Posted on Schreib einen Kommentar

Schleimfäden und verstopfte Treibstofffilter

Schleimfäden und verstopfte Treibstofffilter.  diesel-bug-sludge-310x207

Dieselbakterien; wem dies unbekannt ist, dem können wir sagen, dass Vorbeugen besser als Heilen ist. Wer es bereits einmal mitgemacht hat, wird es so schnell nicht wieder vergessen. Innerhalb kürzester Zeit sind Treibstofffilter oder gar komplette Leitungen und Pumpen durch lange schwarze Flocken und braune Fäden verstopft und bleiben stehen. Mit dem nächsten Törn wird es nichts.

Dieselbakterien lassen sich mit Algen in einem Aquarium vergleichen. Sie bilden sich vor allem in der untersten Schicht von Wasser und Dieselöl im Tank.Wasser ist schwerer als die meisten Treibstoffe, sodass es sich unten im Tank sammelt. Weil sich die Ansaugöffnung oder der Ablassstopfen der Treibstoffpumpe oft an höherer Stelle befindet, kann Wasser lange im Tank bleiben.

Bakterien im Dieselöl?

Diesel ist wie viele Brennstoffe ein Naturprodukt, das Mikroben enthält. Mit der richtigen Konservierung und Behandlung bekommt man keine Probleme durch bakterielles Wachstum. Wenn Bakterien jedoch den richtigen Nährboden, wie Wasser, erhalten, vermehren sie sich unglaublich schnell. Die Bakterien sind im Dieselöl, aber auch in der Außenluft enthalten und gelangen beispielsweise durch das Entlüftungsrohr in den Tank. Kondenswasser und Sauerstoff von außen bei einem nicht richtig funktionierenden Wasserabscheider machen den Treibstofftank zu einer perfekten Brutstätte. Vor allem bei Sportbooten ist die Umlaufgeschwindigkeit bei Treibstofftanks nicht immer sehr hoch.

Kondenswasser als Nährboden.aanbieding-delphi-296-dieselfilter-waterafscheider

Ein Treibstofftank ist meistens innen eingebaut. Abends kühlt der Tank ab und tagsüber erwärmt er sich wieder. Luft, die sich durch Aufwärmen und Abkühlen bewegt, enthält immer Feuchtigkeit. Warme Luft, die abgekühlt wird, bildet Wassertröpfchen (wie beim Entstehen von Wolken), die sich an der Tankinnenwand niederschlagen.Dieses Wasser sinkt an der Tankinnenwand entlang auf den Boden bis unter den Treibstoff. Dieselöl hat schließlich ein geringeres spezifisches Gewicht als Wasser. Ein Tipp für die Praxis ist, den Raum über der Treibstoffoberfläche immer so klein wie möglich zu halten. Wenn Sie Ihr Boot längere Zeit nicht benutzen, tanken Sie Ihren Tank immer ganz voll, (im Winterlager mit Winterdiesel). Denn: Je kleiner der Raum oben im Tank ist, in dem Luft mit der Tankinnenwand in Berührung kommt und Kondenswasser entstehen kann, desto besser. Wärme und Feuchtigkeit sind für Dieselölbakterien die besten Voraussetzungen für eine schnelle Vermehrung. Aber auch während des Winters können Dieselölbakterien vorkommen. Daher ist eine saubere und trockene Tankentlüftung sehr wichtig.

Regen und Wellengang

Auch kann die Anbringung des Tankfüllstutzens oder der Tankentlüftung an der falschen Stelle leicht zu einer Ansammlung von Wasser im Tank führen.Wenn Regenwasser oder Spritzwasser bei Wellengang durch ein Entlüftungsrohr in den Tank eindringen kann, muss dies berücksichtigt und etwas daran geändert werden. Achten Sie auch auf den einwandfreien Verschluss des Tankfüllstutzens an der Außenseite und prüfen Sie regelmäßig die Dichtungen im Deckel.

Ist dies neu?

Diesel kann heutzutage von Gesetzes wegen weniger Schwefel enthalten als früher. Schwefel, der verbrannt wird, ist sehr schädlich für die Umwelt. Aber Schwefel hielt früher auch die Dieselbakterien im Zaum. Obendrein werden heutzutage dem Dieseltreibstoff aus Mineralöl ein paar Prozent Biodiesel beigemischt. Biodiesel wird aus pflanzlichen Rohstoffen gewonnen und ist interessant, weil die Erdölvorräte auf der Welt schwinden. Aber Biodiesel hat die Eigenschaft, sehr schnell Wasser anzuziehen und es enthält eine größere Menge Mikroben.

Was kann man also tun?dahlflowdiagram

Prüfen Sie, wenn möglich, visuell, ob sich im Tank Wasser angesammelt hat. Oft kann man das Wasser als große „Blase“ am Tankboden erkennen. Haben Sie dies noch nie kontrolliert oder abgelassen? Dann wird es wirklich dafür einmal Zeit. Stoßen Sie öfter auf dieses Problem? Prüfen Sie, ob es eine der oben beschriebenen Ursachen gibt; beispielsweise eine nicht richtig arbeitende oder offene Entlüftung usw.Die Treibstoffförderpumpe, die den Treibstoff zum Motor befördert, pumpt den Diesel auch oft über die Rücklaufleitung mehrere Male um. Damit wird Ihr Tank sauber gehalten und filtriert, denn eine richtige Filteranlage mit einem Wasserabscheider kann Wasser aus Ihrem Tank auffangen. Weil Wasser schwerer als Dieselöl ist, wird es unten im Schauglas aufgefangen. Im Schauglas können Sie sehen, ob Ihr Dieselöl schön sauber oder eher trübe ist, was auf eine Verschmutzung hinweist. Haben Sie große Probleme mit Verschmutzung und können Sie den Tank nur schwierig ablassen? Dann können Sie sich für eine externe Pumpenanlage entscheiden, die den Dieseltreibstoff ständig durch einen Filtersatz pumpt und das Wasser abscheidet.

Kraftstofffilter

Wasserabscheider

Kraftstoffpumpe

Schlauch und Rohrleitung

Reaktionen und Erfahrungen sind willkommen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.