Veröffentlicht am

V8 Geräusche

 

Endlich ist der kalte Winter vorbei… Sommer!

Und dann geht es endlich wieder aufs Wasser! Das Boot ist gut für das Winterlager vorbereitet und unter einer warmen Decke untergestellt. Aber das zufriedene Gefühl hat diesen Kunden plötzlich verlassen, nachdem er das Boot zu Wasser gelassen hatte und ablegen wollte. Überall war Wasser und der Motor wurde nach ein paar Minuten viel zu heiß.

Der Motorblock war gerissen, aber ich hatte das Kühlwasser vor dem Winterlager doch abgelassen?

Die Volvo Penta V6 und V8 Motoren sind dafür bekannt. Auch nach dem Ablassen bleibt unten im Motorblock Wasser zurück. Dieser Nachteil lässt sich nur vermeiden, wenn mit dem richtigen Ablassstopfen gearbeitet wird. Aber diese lassen sich meistens nicht einfach entdecken und sind oft außen mit Schlamm bedeckt.Das Einfrieren kommt bei wassergekühlten Motoren ohne zugefügtes Frostschutzmittel oft vor. Gefrorenes Wasser hat einen hohen Ausdehnungskoeffizienten, und die Kraft von Eis, das sich bei Erwärmung ausdehnt, ist besonders groß. Dagegen hat das verhältnismäßig weiche und spröde Gusseisen, aus dem Motorblöcke hergestellt werden, nicht die geringste Chance. Volvo Penta V8

Zum Glück hat AB Marine Service dafür eine Lösung. 

Die Untersuchung ergab, dass der Motor nicht nur einen Riss im Motorblock hatte, sondern dass auch die Zylinderwand gerissen war. Welche Kraft ist dahinter!  Den Motorblock konnte man abschreiben. Nach kurzer Suche konnten wir einen guten Basisblock finden, den wir mit vorhandenen und neuen Einzelteilen für einen neuen Start herrichten konnten. Nach einem kompletten Wiederaufbau und einer neuen Lackierung konnte sich das Ergebnis sehen lassen. Innerhalb einer Woche konnte mit dem neuen Motor wieder abgelegt werden. Siehe unten das Ergebnis!

Wenn auch Sie einen Motor haben, der überholt werden muss, nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf, für sowohl Benzin- als auch Dieselmotoren.

Möchten Sie mehr über uns und unsere Erfahrungen mit Motoren wissen, dann klicken Sie hier.

 

 

 

 

 

 

Erster Testlauf, perfekt. Und was für ein Ton!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.